Feeds:
Beiträge
Kommentare

Tagung in Berlin März 2019
Fotos: Ronny Jäger

Unsere Kollegen Ronny Jäger und Klaus Reifenrath nahmen am 18. und 19. März an dem interessanten Fachkongress in Berlin teil.
Der Fachkongress diente der Information und dem Austausch zu Programmen und Maßnahmen, die helfen, der Einsamkeit und sozialen Isolation im Alter vorzubeugen und entgegen zu wirken.
Den genauen Programm-Ablauf ersehen Sie bitte aus dem nachstehenden Link:
https://bmfsfj-veranstaltungen.bafza.de/einsamkeit-im-alter/programm.html

Fotos vom Kongress finden Sie hier:
https://bmfsfj-veranstaltungen.bafza.de/einsamkeit-im-alter/fotos.html

Der Vorstand

Werbeanzeigen

image

Pressemeldung:

Einladung zur Eröffnung des Digital-Kompass Standorts im Senec@fé Treffpunkt Neue Medien für Senioren im Haus Herbstzeitlos, Siegen, Marienborner Str. 151 Fragen rund ums Internet und Co.

01.04.2019, [Siegen], Berlin: Das Senec@fé Treffpunkt Neue Medien für Senioren im Haus Herbstzeitlos in Siegen. Es ist ab sofort als Standort des bundesweiten Projekts Digital-Kompass aktiv und unterstützt ältere Menschen auf ihrem Weg ins Internet und in die digitale Welt.

Termin: 01. April 2019, 11-13 Uhr
im Haus Herbstzeitlos

Laut des Digitalindex 2018/2019 nimmt die mobile Internetnutzung über Smartphone und Tablet besonders bei Senioren zu. 79 Prozent der 60- bis 69-Jährigen und 45 Prozent der über 70-Jährigen sind inzwischen online.

Wir möchten die Senioren nicht nur beim Einstieg in die Welt der digitalen Medien unterstützen, sondern sie auch bei den Anwendungen begleiten.
Ziel ist es, das eigene Leben so lange wie möglich selbstbestimmt leben zu können. Dazu gehört das Erlernen des Umgangs mit PC, Tablet und Smartphone, sowie Videotelefonie mit den Enkelkindern, Reisen bequem von zu Hause buchen und online einkaufen. Fotografieren und das Tauschen von Fotos mit Freunden und Familie und wie verhalte ich mich sicher im Internet, sind ebenfalls wichtige Themen“, beschreibt Antonie Dell, Leiterin des Senec@fé in Siegen, die Aufgaben des Internetcafes in Siegen.

Das Projekt Digital-Kompass arbeitet seit dem Jahr 2015 daran, ältere Menschen Wissen zu vermitteln, um sie zu befähigen, mit Internet und digitalen Diensten sicher umzugehen. Dazu werden Engagierte, die bereits gute Erfahrungen im täglichen Umgang mit Geräten und Internet gemacht haben, darin geschult, ihr Wissen an ältere Menschen weiterzugeben.
Das Senec@fé Siegen ( Arbeitsgruppe des Vereins ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.) besteht schon seit 15 Jahren und ist einer der ersten neuen Digital-Kompass Standorte für ältere Menschen, die sich vor Ort zu allen Fragen rund um die Themen Internet, Sicherheit und digitalen Diensten beraten lassen möchten. In den nächsten Jahren sind insgesamt 75 dieser lokalen Anlaufstellen in Deutschland geplant. Die Digital-Kompass Standorte sind aber auch Anlaufstelle für andere Internetlotsen, die sich weiterbilden oder in das Projekt einbringen möchten.

Der Digital-Kompass ist ein gemeinsames Projekt der BAGSOBundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen, DSiNDeutschland sicher im Netz e.V. sowie der Verbraucher Initiative und wird durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.digital-kompass.de

Kontakt:

Antonie Dell, Senec@fé Siegen,
Koordinatorin Digital-Kompass vor Ort
Verein ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V. als Träger

Telefonnummer 0271-2503239 zu den Öffnungszeiten/ oder 02739-2230

E-Mail senecafe@senioren-siegen.de
Internet: https://alteraktiv-siegen.de

Adresse; 57074 Siegen, Marienborner Str. 151,
Haus Herbstzeitlos

Sprechstunde/Öffnungszeiten]

Montags   14-18 h
Dienstags 09-12 h
Mittwochs 09-12 h und 14-18 h

Tagung in Gummersbach

Arbeitstagung des Vereins ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V., 10./11.Januar 2019 im Käte-Strobel-Haus, Gummersbach-Oberengse

Der Verein ALTERAktiv Siegen e.V. wurde vor 15 Jahren von acht „Neu-Pensionären“ gegründet mit dem Ziel, die eigenen Talente auch weiterhin gesellschaftlich einzubringen und nutzbar zu machen und die Einladung für Gleichgesinnte, mitzumachen. Inzwischen ist der Verein auf ca. 500 Mitglieder gewachsen.

Für Menschen im sogenannten Ruhestand sind 15 Jahre eine lange Zeit. Die heute noch mitarbeitenden Gründungsmitglieder sind inzwischen über 80 Jahre alt, und der Nachwuchs aus den Reihen der jungen Alten für die aktive Mitarbeit in der verschiedenen Gruppen fehlt weitgehend, wie auf der letzten Mitgliederversammlung des Vereins im Spätsommer 2018 festgehalten wurde.

Fazit: Wir brauchen dringend Nachwuchs, wenn die Arbeit Zukunft haben soll!
Zur Frage „Was können wir tun?“ wurde beschlossen, eigens hierzu eine Arbeitstagung einzuberufen. Am 10./11. Januar 2019 trafen sich 18 aktive Mitglieder des Vereins im Naturfreunde Haus „Käte-Strobel-Haus“ in Gummersbach-Oberengse.

Die Themen der Arbeitstagung umfassten drei Komplexe:

Wo kommen wir her?

Wo stehen wir heute?

Wo wollen wir hin?

Wo kommen wir her? Dazu gab Erich Kerkhoff, Gründungmitglied und langjähriger Vorsitzender des Vereins, einen lebendigen Einblick in die Gründungsphase und in die fassetten- und episodenreiche Entwicklung des Vereins bis heute. Deutlich wurde dabei die starke Vernetzung mit kommunalen Behörden und zahlreichen Gruppierungen und Verbänden auf kommunaler und auf Landes- und Bundesebene. Das Anliegen der Gründer, den großen Fundus an Wissen, Erfahrung und erworbenen Fähigkeiten Älterer für Ältere nutzbar zu machen, wurde z.B. deutlich in der Gründung der Wohnberatung,  die heute vom eigens dafür gegründeten Verein „Wohnberatung Siegen-Wittgenstein e.V.“ von ALTERAktiv gemeinsam mit den Kreisverbänden von AWO und Caritas hauptberuflich weiter betrieben wird.
Das gilt auch für das Senec@fé, ein Internetcafe des Vereins, wo Senioren mit moderner Kommunikations-technik von ehrenamtlichen Mitarbeitern vertraut gemacht und beraten werden.
Andere Aktivitäten mussten auch wieder eingestellt werden, wie z.B. die Wohnvermittlung für Studenten zu einem günstigen Mietpreis bei Senioren mit ent-sprechend freiem Raum und einem fest umschriebenen Hilfsbedarf. Der studentische Bedarf in Siegen war zu gering, die Betreuung des Projektes zu zeitintensiv. Auch heute spielen Angebot und Nachfrage eine Rolle für weitere Entwicklungen im Verein.

Weiterlesen »

image

image
Foto: A.Dell

Der Abend kommt

Der Abend kommt von weit gegangen
durch den verschneiten, leisen Tann.
Dann presst er seine Winterwangen
an alle Fenster lauschend an.
Und stille wird ein jedes Haus;
die Alten in den Sesseln sinnen,
die Mütter sind wie Königinnen,
die Kinder wollen nicht beginnen
mit ihrem Spiel. Die Mägde spinnen
nicht mehr. Der Abend horcht nach innen,
und innen horchen sie hinaus.

(Rainer Maria Rilke 1875-1926,
deutsch-österr. Dichter)

Wir wünschen Euch allen eine schöne Adventszeit
mit Euren Familien!

Schaut auch in unseren Adventskalender
mit schönen Beiträgen zur Adventszeit.
Hier findet Ihr noch einen Adventskalender eines
befreundeten Internetcafes in Leverkusen.
Adventskalender Leverkusen

Das Senec@fé-Team

image

image

Hier können Sie die Bröschüre herunterladen (Pdf)

Freizeitbroschuere_final_310718_HP (1)

Pressemitteilung

Die 23. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) fand im November d.J. in Hamburg unter dem Motto „Unterstützung von Demokratie und Teilhabe älterer Menschen“ statt. Von den landesweit mehr als 400 Seniorenbüros nahmen 120 VertreterInnen an der mehrtägigen Veranstaltung teil, aus Siegen Erich Kerkhoff und Hans-Georg Kühl als Vertreter des Vereins ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V.

Die Seniorenbüros sind u.a. aus der Überzeugung entstanden, dass eine selbstbestimmte Lebensführung als allgemeines Menschenrecht einzufordern ist. Diesmal stellte sich die Frage, wie Seniorenbüros zur Lebensqualität und zur Stärkung des örtlichen Gemeinwesens beitragen können. Im Hinblick auf aktuelle Herausforderungen für die Zivilgesellschaft ging es konkret um die Aktivierung und Einbindung der Älteren.

Dem Namen ihres Vereins ALTERAktiv entsprechend betätigen sich seit seiner Gründung zahlreiche Vereinsmitglieder aktuell in einem ehrenamtlichen Engagement. Aber welche Erfahrungen und welche Perspektiven haben andere Seniorenbüros? Im Austausch ist insgesamt festzustellen, dass ältere Erwachsene zunehmend an der Entwicklung einer lebendigen Bürgergesellschaft interessiert sind und dazu beitragen wollen.

Durch mehrere in Hamburg vorgestellte gelungene Projekte sehen sich die aktiven Siegener Teilnehmer in ihrer Arbeit bestätigt und ermutigt. Im Rahmen einer für Januar 2019 geplanten Arbeitstagung des Vereins ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V. sollen die in Hamburg gesammelten Anregungen diskutiert werden.